Der Rücken der Nation

Ganz Brasilien ist geschockt. Beim Viertelfinalspiel gegen Kolumbien wurde Brasiliens Superstar Neymar durch ein hartes Foul in der 86. Minute schwer verletzt und musste die WM-Teilnahme beenden.

Wie kam es zu der Verletzung? Ein Abwehrspieler der kolumbianischen Mannschaft sprang den stehenden Neymar aus vollem Lauf von hinten an und traf ihn mit dem Knie am Rücken.
Was wurde verletzt? Durch die Wucht des Aufpralles kam es nach Aussagen der behandelnden Ärzte zu einem Bruch des 3. Lendenwirbels.. Auf einem zuerst in Brasilien veröffentlichten Röntgenbild, das die Wirbelsäule Neymars zeigen soll , ist ein gering verschobener Bruch im Bereich des Dornfortsatzes zu erkennen. Dabei handelt es sich um die nach hinten gerichteten Knochenvorsprünge der Wirbel, die am Rücken tastbar und bei schlanken Menschen sogar sichtbar sind. An diesen Dornfortsätzen sind die kräftigen Bänder und Muskeln, die die Wirbelsäule aufrichten angewachsen.
Wie gefährlich ist die Verletzung? Der Bruch des Dornfortsatzes ist eine seltene Verletzung. Sofern keine Begleitverletzungen vorliegen drohen keine Lähmungen und es ist in der Regel eine konservative Behandlung möglich, das heißt es muss nicht operiert werden. Die Verletzung kann allerdings ähnlich wie ein Rippenbruch sehr schmerzhaft sein.
Wann kann Neymar wieder Fußball spielen? Neymar fällt voraussichtlich 8 bis 12 Wochen aus. Anfangs ist gegebenenfalls eine Ruhigstellung in einem Stützkorsett notwendig um den Wirbel zu entlasten und die Schmerzen zu reduzieren. Mit zunehmender Heilung des Wirbels kann dann mit der Kräftigung der Rumpfmuskulatur begonnen werden. Erst dann ist die Wiederaufnahme des fußballspezifischen Trainings möglich.

Bruch des 3. Lendenwirbels


Ihr Gästebucheintrag
Name
E-Mail (wird nicht publiziert)
Text
Sicherheit

1 Kommentare:

Name: Erik
Beitrag: Ich habe Ihren Beitrag mit Interesse gelesen. Sehr verständlich und informativ. Gruß Erik
Eingang: Montag, 10. Juli 2014, 13:49